Die wichtigsten Merkmale vom Planetenprogramm 4.1


Die Vollversion steht als Freeware zur Verfügung. Die folgende Tabelle zeigt die Eigenschaften:


Die wichtigsten Programmeigenschaften vom Planetenprogramm
Planetariumprogramm ja
Freie Kameraeinstellungen und spezielle Bewegungsmodi wie Beobachterkamera "fliegt" auf Planeten mit, Kamera wird immer auf einen Planeten gerichtet u.a. ja
Relative Koordinaten bezüglich anderer definierter Körper ja
Karthesische Koordinaten und Polarkoordinaten ja
Äquatoriale, ekliptische und Horizontkoordinaten ja
Freie Wahl der Einheiten für Zeit, Entfernungen, Geschwindigkeiten ja
Anzahl der Beobachtungsfenster zur Visualisierung der Simulation, die im Quelltext festgelegt werden können 4
Näherungsverfahren nach Euler ja
Impulsausgleich des Gesamtsystems (der Gesamtimpuls wird auf 0 gesetzt) ja
Darstellung von Sternen, Sternbildern und Sternbildgrenzen ja
Darstellung von Kleinplaneten und Kometen ja
Anzahl der Gravitationskörper unbegrenzt
Anzahl von Planeten und Monden unseres Sonnensystems 15
Näherungsverfahren nach Runge-Kutta 4. Ordnung ja
Möglichkeit, während der Simulation weiteren Quelltext zu übersetzen ja
Definition von Raketen und verschiedene Raketensteuerungsbefehle ja
Anzahl der dargestellten Bahnen unbegrenzt
3D-Modus ja
Konfigurieren aus dem Quelltext ja
Abhängigkeit von Ansichten frei festlegen ja
Kataloge mit Sternen, Kleinplaneten, Kometen und Deepsky-Objekten vom Straßburger astronomischen Rechenzentrum (CDS) einbinden ja
Sternenhimmel über verschiedenen Orten gleichzeitig anzeigen ja
Aufzeichnung und Wiedergabe von Kamerabewegungen ja

(C) 2007-2012 Frank Trautmann Softwareentwicklung